19.02.19

Fortbildungen zum Globalen Lernen und zur Bildung für nachhaltige Entwicklung im März – jetzt anmelden!

Im Herbst 2018 startete die ASTM in Zusammenarbeit mit dem “Institut de Formation de l’Eudaction Nationale (IFEN)” mit Fortbildungen zum Thema “Globales Lernen und Bildung für nachhaltige Entwicklung”. LehrerInnen aus Luxemburg, Pétange, Mamer, Esch/Alzette und Bettembourg waren dabei. Im März geht es nun weiter.

Die Teilnehmer erwartet eine spannende Reise zu den Ursachen und Folgen der Globalisierung, Themen die sich einfach in den Lehrplan einbinden lassen. 

Jetzt anmelden zu den nächsten Lehrer-Fortbildungen

Globales Lernen ist eine gesellschaftliche Aufgabe und wichtiger Bestandteil der Bildung für nachhaltige Entwicklung“, erklärt Birgit Engel, Bildungsreferentin für Globales Lernen bei der ASTM. „Die zunehmende Globalisierung und Komplexität der Welt lässt die Bedeutung des Lernbereichs Globale Entwicklung immer größer werden und das nicht nur für Kinder. Daher sollte es von der ersten Klasse an selbstverständlich sein, solche Themen in den Unterricht zu integrieren, was im Übrigen auch nicht schwer ist. Globales Lernen greift Themenfelder aus allen Lebensbereichen des Alltags – auch aus der Lebenswelt von Kindern – auf und verbindet sie miteinander.

Über das Angebot
Über verschiedene kurzweilige und partizipative Methoden werden insbesondere globale Zusammenhänge zwischen unserem Konsum und seinen Folgen vermittelt und analysiert. Ziel ist es, mit Hilfe der neu erworbenen Kompetenzen gemeinsam Verantwortung für eine nachhaltige Entwicklung zu übernehmen und Alternativen zur positiven Mitgestaltung globaler Aktivitäten zu entwickeln. Besonderes Augenmerk gilt dabei der Anbindung an den luxemburgischen Lehrplan und dem Lebensweltbezug der Teilnehmenden bzw. der finalen Zielgruppen Kinder und Jugendliche.

Insbesondere der Perspektivenwechsel, der Grundvoraussetzung ist für alle weiteren Themen wie Menschenrechte, Klimagerechtigkeit, Entwicklungszusammenarbeit, Stereotype, begrenzte Ressourcen oder Nachhaltigkeit, sorgt für viele Aha-Effekte.

Mit vielen neuen Ideen und ausgerüstet mit herausfordernden Methoden entwickeln die TeilnehmerInnen schon während der Fortbildungen erste Ideen der praktischen Umsetzung mit ihren SchülerInnen.

Mehr Infos unter ecm@astm.lu

Share this: