26.07.19

ASTM-Ausstellung „Das Land, das wir uns nehmen“ aktualisiert

Die ASTM hatte die Ausstellung „Das Land, das wir uns nehmen – Der Griff nach tropischem Regenwald und Ackerboden“ im November 2013 fertiggestellt, doch im Laufe der letzten fünf Jahre ist bei uns in Europa die Nachfrage insbesondere nach Soja und Palmöl enorm gestiegen.

Während die Länderbeispiele in der Ausstellung aus Bolivien, Kamerun und Rumänien nach wie vor gültig sind, hat sich dadurch das „Landgrabbing“ vor allem in Brasilien und Indonesien massiv verstärkt mit all seinen negativen Auswirkungen für Umwelt und Bewohner.

Diese Entwicklungen und der Anteil Europas daran sind auf Grundlage aktueller Veröffentlichungen aktualisiert und visualisiert worden. In der Zwischenzeit haben sich außerdem „Landgrabber“ vermehrt bei uns in Luxemburg niedergelassen (und das nicht wegen der guten Böden des Gutlandes…).

Die aktualisierte Version besteht aus 24 Roll-ups und kann ab der Rentrée wieder von Mitgliedsgemeinden im Klima-Bündnis Lëtzebuerg kostenlos bei der ASTM ausgeliehen werden. Sie passt als thematischer Hintergrund vor allem zu Veranstaltungen rund um die Themen Landwirtschaft und Klima bzw. Umwelt im Allgemeinen. Die ASTM kann auch dazu passende Veranstaltungen nach Absprache organisieren.

Share this: