10.04.18

Konferenz mit Tilman Santarius – Wie wird die Digitalisierung unsere Gesellschaft verändern?

When:
19/04/2018 @ 20:00 – 22:00 Europe/Luxembourg Timezone
2018-04-19T20:00:00+02:00
2018-04-19T22:00:00+02:00
Where:
D'Coque
2 Rue Léon Hengen
1745 Luxembourg
Cost:
Free

Dass die Digitalisierung ein gesellschaftlicher Megatrend ist – darin sind sich alle einig. Doch was bedeutet sie für Ökologie und Gerechtigkeit? Führt die Digitalisierung in eine «smarte grüne Welt», in der alle vom technologischen Fortschritt profitieren und wir zugleich schonender mit der Umwelt umgehen? Oder steuern wir auf einen digitalen Turbokapitalismus zu, in dem einige wenige Geld und Macht in den Händen halten und die Wirtschaft noch weiter über die planetaren Grenzen hinauswächst? In seinem Vortrag präsentiert Tilman Santarius, wie die Digitalisierung zum Schutz der Biosphäre beitragen und soziale Gerechtigkeit verbessern kann. Aber er wird auch zeigen, dass eine solche Entwicklung kein Selbstläufer ist. Neben vielen Chancen gibt es große Risiken und Nebenwirkungen für die ökologische Transformation und den sozialen Umbau der Gesellschaft.

An den Vortrag wird sich eine Diskussion mit dem Publikum anschließen. «Une traduction orale directe en français sera assurée par l’Agence Interculturelle de l’ASTI asbl.»

Vortrag organisiert vom Mouvement Ecologique in Zusammenarbeit mit
Action Solidarité Tiers Monde, ALEBA, Bio-Lëtzebuerg – Vereenegung fir Bio- Landwirtschaft Lëtzebuerg, Caritas Luxembourg, Greenpeace Luxembourg, Klima-Bündnis Lëtzebuerg, Lëtzebuerger Landjugend a Jongbaueren, Stop Tafta Luxembourg und der Union Luxembourgeoise des Consommateurs nouvelle a.s.b.l.

Über Tilman Santarius
Der Ko-Autor des rezent erschienen Buches “Smarte Grüne Welt?” lehrt an der TU Berlin und am Einstein Center Digital Futures und forscht zu den Themen Klimapolitik,Handelspolitik, nachhaltiges Wirtschaften, globale Gerechtigkeit und digitale Transformation. Seit 2016 leitet Tilman Santarius eine Forschungsgruppe zum Thema „Digitalisierung und sozial-ökologische Transformation“.