02.08.17

#Earth Overshoot Day – “Wir konsumieren in einer kollektiven Rücksichtslosigkeit”

Dieses Jahr fällt der Earth Overshoot Day, auch Erdüberlastungstag genannt, auf den 2. August 2017: Ab diesem Tag leben wir weltweit nicht mehr nachhaltig, sondern nur noch auf Pump oder vielmehr durch Raubbau. Ab heute überschreitet die globale Nachfrage nach natürlichen Ressourcen die Fähigkeit der Erde, diese Ressourcen auf nachhaltige Weise (also nachwachsend) zur Verfügung zu stellen. Dieser Tag kommt immer früher. In 1987 fiel er noch auf den 19. Dezember.

Durchschnittlich lebt die Menscheit so, als hätte sie pro Jahr 1,7 Erden zur Verfügung, aber wir haben eben nur eine einzige. Die Situation in Luxemburg sieht wesentlich schlechter aus, so Dietmar Mirkes von Action Solidarité Tiers Monde im Interview mit Radio 100,7. Wir benötigen 8 Erden, 4,4 mal mehr Rohstoffe als der Durchschnitt, unsere Treibhausgasemissionen liegen 4x höher und wir brauchen 75% mehr Land, um das zu produzieren, was wir essen. Weiter erklärt Dietmar Mirkes, dass wir in einer kollektiven Rücksichtslosigkeit konsumieren, blind für andere Menschen, blind für unsere Kinder und Enkel sowie für die Auswirkung auf die Menschenrechte.

Weitere Erklärungen im Interview auf Radio 100,7 hören https://www.100komma7.lu/podcast/160157

Share this: